FV Fechingen 1933 e.V.

 

       

 

Hier finden Sie unsere Vereinchronik. 

1933:
19 Fußballanhänger gründen den „Fußballverein 1933 Fechingen“!
Bald darauf  beginnt der Spielbetrieb in der Kreisklasse 2.
1933-1945:
Im 2. Weltkrieg ruht die Vereinstätigkeit.
1946:
Der Omni-Sportverein „Sport und Spielvereinigung Fechingen“ mit den Sparten Fußball, Handball, Schach und Gesang wird von der französischen Regierung zugelassen.
1948:
Die Sparte Fußball macht sich wieder selbstständig.

1963:
Die 1. Mannschaft steigt als Meister der C-Klasse mit 35 : 9 Punkten und einem Torverhältnis von 97 : 46 Toren in die B-Klasse auf. Meister wird auch eine Schülermannschaft, die das erste Jugendturnier auf dem Hasenberg ohne Gegentor gewinnt.
1965:
Im Jahr des totalen Triumphes kommen 7 von 8 Mannschaften zu Meisterehren:
Die 1. und die 2. Mannschaft, die A, B, C, D1 und D2. Die 3-tägige Meisterschaftsfeier im Festzelt wir zu einem wahren Volksfest in Fechingen.
1966:
Durch den Umbau des Sportplatzes Hasenberg müssen fast alle Heimspiele auswärts ausgetragen werden. Der 1. Mannschaft, die 16 Spiele mit 1 Tor Unterschied verloren hat, fehlt beim vermehrten Abstieg von 3 Vereinen 1 Punkt zum Klassenerhalt.
1970:
Die in die Kreissonderklasse aufgestiegene A-Jugend erwischt mit 4:6 Punkten in den ersten 5 Spielen einen unglücklichen Start. In den folgenden 17 Spielen gibt sie nur noch einen einzigen Punkt ab und kommt damit wie die SF Köllerbach auf 37:7 Punkte. Im Entscheidungsspiel gegen Köllerbach (3:0) werden die Fechinger dann Bezirksmeister gegen den FC Ensdorf (3:2 und 2:2) Kreismeister. Im Finale um die Saarlandmeisterschaft unterliegt sie FV Neunkirchen mit 1:2.
________________________________________________________________________________________
 

               

1971:Die 1. Mannschaft erringt mit 45:7 Punkten und 96:31 Toren erneut die Meisterschaft in der B-Klasse. Zur Meisterehrung im vollbesetzten Festzelt erschienen hochrangige Gäste aus Sport, Politik und Wirtschaft.                             Im gleichen Jahr feiert die AH-Abteilung ihr 10-jähriges Bestehen mit einer glanzvollen viertägigen Zeltveranstaltung.
1972:
Beim FVF spielt zum ersten und einzigen Male eine 3. Mannschaft in der Punktrunde mit.
1973:
Das 40-jährige Vereinsjubiläum wird 5 Tage lang gefeiert.
1974:
Der erste Speckball des FVF findet in der Festhalle des Schwimmbades statt. Über viele Jahre wird diese Fastnachtsveranstaltung ein Magnet für die Narren aus dem Großraum Saarbrücken und eine sichere Einnahmequelle für den FVF.
1980:
Der erste E-Jugend-Supercup wird auf dem Hasenberg ausgespielt.

1981:
Die 1. Mannschaft steigt nach 10-jähriger Zugehörigkeit zur Bezirksklasse Süd in die A-Klasse ab.
1983:
Das 50-jährige Bestehen des Vereins wird mit einer 4-tägigen Zeltveranstaltung gefeiert.
1985:
Die 1. Mannschaft liefert sich ein Brust an Brustrennen mit der starken SV Schnappach, gegen den sie mit 0:2 und 2:3 die einzigen Niederlagen der Saison 84/85 bezieht. Im Entscheidungsspiel auf dem Kieselhumes setzt sich der FVF mit 2:1 durch und erreicht den 4. Aufstieg seiner Geschichte.
1988:
Die E-Jugend (Jahrgang 77/78) wird in der Saarlandhalle Stadtmeister im Hallenfußball.
1990:
Dieselbe Mannschaft (Jahrgang 77/78) erringt als D-Jugend die Meisterschaft auf dem Platz mit 39:1 Punkten und in der Halle mit 33:3 Punkten.
Nach einer schwachen Saison steigt die 1. Mannschaft zum 2. Mal in knapp 60 Jahren ab.
________________________________________________________________________________________

               

1993:
Das 60-jährige Jubiläum des Vereins wird mit einem Festkommers in der Schwimmbadhalle und Sportveranstaltungen auf dem Hasenberg gefeiert.
1994:
Das vorrangige Ziel des Vorstades geht in Erfüllung: Das Clubheim auf dem Hasenberg wird eingeweiht. Sportlich ist die Zeit weniger rosig; nachdem mehrere Spieler den Verein verlassen haben, ist der erneute Abstieg nicht abzuwenden.

1995:
Die D-7-Jugend (82/83) wird zunächst Gruppenmeister und dann Kreismeister Südsaar.

1998:
Der Verein begeht das 65-jährige Jubiläum mit einem „Tag der Mitglieder“ und dem „Sepp Herberger Tag“. An dieser vom DFB geförderten Veranstaltung nehmen 400 Kinder aus den Schulen von Fechingen, Brebach, Eschringen und Güdingen teil.

2000:
Umbruch an der Spitze des Vorstandes. Der bisher jüngste Vorsitzende (Peter Strobel, 30 Jahre) löst den dienstältesten Vorsitzenden (Otto Müller, 12 Jahre im Amt) ab.
Die G-Jugend (83/94) erringt vor fast 2000 Zuschauern in der Saarlandhalle den Titel des Stadtmeisters.
2003: Das 70-jährige Jubiläum wird im vollbesetzten Clubheim gefeiert.

2004:
Die E-Jugend wird Meister auf dem Platz und in der Halle. Auch die D 11 (91/92) der neu gegründeten Spielgemeinschaft FV Fechingen/TuS Eschringen kommt zu Meisterehren.
Das Supercup-Turnier für E-Jugendmannschaften aus dem ganzen Saarland findet zum 25. Male in Folge auf dem Hasenberg statt.
2005:
Die 1. Mannschaft, die mehrmals gute Plätze in der B-Klasse Halberg belegt hat, nimmt durch eine Verbandsentscheidung erstmals an der Spielrunde der B-Klasse Blieskastel teil.
2006:
Am Ende der Saison bleibt dem lange führenden FVF mit 68 Punkten aus 26 Spielen nur der undankbare 2. Tabellenplatz.

________________________________________________________________________________________

                                 

2007:
Die 1. Mannschaft steigt souverän, mit 75 Punkten und 133:27 Toren aus 28 Spielen als Meister der Kreisliga B Blieskastel in die Kreisliga A Halberg auf.
2008:
Die C-Jugend der SG Fechingen (93/94) wird Erster in ihrer Gruppe.
Das traditionelle Jugendturnier des FVF, der „Supercup“ findet zum letzten Male auf dem „alten Hasenberg“, dem Hartplatz statt. Nach dieser 5-tägigen Veranstaltung mit rund 40 Mannschaften beginnen die Bauarbeiten für den Kunstrasenplatz auf dem Hasenberg.
Aufbruch in eine neue „Ära“!
20. und 21. September „75 Jahre Jubiläum“ und Einweihung des neuen
Kunstrasenplatzes

2009:Die 1. Mannschaft steigt in die Bezirksliga auf und die 2. Mannschaft erringt die Meisterschaft.Der FVF- Supercup findet zum 30. Mal statt, dabei zum ersten Mal auf Kunstrasen.

2010:Der FVF veranstaltet zum letzten Mal den legendären „Speckball“ am „Fettendonnerstag“ im Fechinger Schwimmbad.

2012:Die 1. Mannschaft steigt in die Landesliga Süd auf. Die C- Jugend wird Meister der Kreisklasse.

2013:Die C- Jugend gewinnt den Fair- Play Preis des Saarländischen Fußballverbandes und der Saarländischen Sparkassen.Der FV Fechingen 1933 e.V. feiert sein 80. Gründungsjubiläum.

 

 

 

Gefällt mir

 

Neuigkeiten

 

 Alle Infos in der Navigation:

--> 1. Mannschaft --> Termine & Vorbereitung